Good To Be Back! A Review.

lillyvalerie_styficial

Hey Sweets,

Wow – es ist nun fast ein Jahr her das etwas zuletzt auf meinem Blog passiert ist, die Zeit vergeht so schnell! Ich muss zugeben, das mir dieses Hobby vor einem Jahr einfach nicht mehr in meinen Zeitplan gepasst hat. Bloggen ist wahnsinnig aufwendig und Chapeau an jeden Fulltime Blogger! Was ganz besonders anstrengend war, war lustigerweise die vielen Anfragen, Informationen und Neuigkeiten die jeden Tag im Postfach ankamen, obwohl ich nie großartig aktiv war. Die meisten Agenturen und Marken haben einen riesigen Verteiler, jeder Blogger und Influencer wird jegliches Angebot unterbreitet, ist das der Sinn der Sache ? Wenn man dann die Events der Firmen aufgesucht hat, war dies meist genau so willkürlich. Ich bin ein Mensch, der wahnsinnig desinteressiert wird, sobald ich etwas nicht mit Herz und Verstand mache. Natürlich sehen solche Events schick aus, man profiliert sich und im Bereich der sozialen Netzwerke, erringt man sich Respekt. Aber meistens lächelte man verkrampft, die Blogger und Influencer scharren sich in Gruppen, je nachdem wie Einflussreich man ist. Irgendwann antworte ich nicht mehr auf die schön gestalteten Einladungen, ich hatte den Faden verloren, mit Absicht.

Das klingt sehr undankbar, doch sollte man Bedenke das keine Firma solch ein Event aus Goodwill macht, daher denke ich, das auch Blogger, sowie Influencer sich nicht unter Wert verkaufen sollten. Sucht aus, selektiert, sagt ab. Events und Firmen die sich bemühen, auf Augenhöhe kommunizieren und einen Mehrwert und Kontakte liefern, dort gehört man hin. Für einen Goody Bag ist die Zeit zu kostbar.

Wenn man einen Blog betreibt wird man ebenso ständig mit vergangenen Postings konfrontiert, gerade wenn man sich, wie mit Anfang 20, ständig verändert, neu erfindet und noch nicht ganz gefestigt ist was Stil und Auftreten angeht, ist dies schon beinahe demotivierend. Bilder zu sehen die Monate und Jahre her sind.. uhhghhh..

Es war auch die Zeit wo meine Hauptunternehmung Velvet Victory (das hast Du Dir jawohl schon angesehen ?!) erfreulich voran gegangen ist und meine volle Aufmerksamkeit auf sich zog und weiterhin zieht. Doch da ich diese Grundlage des Blogs habe, möchte ich eigentlich wahnsinnig gern damit fortfahren, denn was großartig an der Selbstständigkeit ist: Ich kann mir meinen Tag selbst planen.

Ich bin gespannt ob sich etwas geändert hat, mal sehen was einen so erwartet, it’s good to be back!

Lilly

Leave a Comment

FEATHER & LEATHER

velvet_victory_styficial06

Hey Sweets,

Momentan bin ich sehr eingespannt mit der Arbeit. Es macht super viel Spaß das Unternehmen wachsen zu sehen und jeden Tag neue Erfahrungen zu machen! Doch weil mir Zahlen und Co. manchmal einfach zu viel und und zu boring sind. Deshalb nun ein paar Fotos 🙂

Die Weste von Velvet Victory ist aus Straußenfedern, daher eine super alternative zu Pelz und trotzdem chic und exklusiv, ob Abends zum weggehen, lässig über einer Lederjacke oder einfach über einem Longsleeve im Office.

 velvet_victory_styficial0 velvet_victory_styficial02 velvet_victory_styficial09velvet_victory_styficial05velvet_victory_styficial03 velvet_victory_styficial04 velvet_victory_styficial07xx, Lilly

Leave a Comment

YACHTING: Mallorca

Hey Sweets,

Ein kleiner #TB, da ich noch gar nicht dazu kam dieses Abenteuer auf meinem Blog zu erwähnen!

Dieses Jahr ging es für mich zwei Mal nach Mallorca, der erste Trip war jedoch eher abenteuerlicher Natur, ein Segel Turn!

Impessions

mallorca_yachting_styficialmallorca_yachting_styficialmallorca_yachting_styficialmallorca_yachting_styficialmallorca_yachting_styficialmallorca_yachting_styficialmallorca_yachting_styficialmallorca_yachting_styficialmallorca_yachting_styficial

 Kisses,

Lilly

Leave a Comment

THAILAND, TRAVEL W/ ANANTARA: BOPHUT

Hey meine Liebsten,

Wie in meinem letzten Posting erwähnt, ging es auf Koh Samui als nächstes in das Anantara Bophut Resort & Spa. Es liegt ca. 20 Minuten mit dem Auto entfernt vom Chaweng Beach und ist deutlich ruhiger gelegen. Wenn du dir einen entspannten, luxuriösen, jedoch urtypischen Inselaufenthalt herbei sehnst, bist du hier genau richtig! Wie in meinem letzten Anantara Post bereits erwähnt, fügen sich die Anlagen sehr in Umgebung ein. Es hat einfach etwas magisches, wenn man mit der Limousine über die Holzbrücke, welche einen über die Tümpel und Seen führt, zur Lobby gelangt. Dort angekommen, wird man direkt mit einer Art einheimischen Eistees begrüßt. Das Team ist auch hier wieder überragend nett und zuvorkommend.

Da ich als Blogger angemeldet war, wurde ich sehr freundlich vom Executive Manager des Resorts begrüßt, da ist man schon ein wenig verlegen! Er hat mir gleich seine Reche Hand Sunny vorgestellt, welcher sich während des Aufenthaltes um jeden Wunsch und Aktivität gekümmert hat. Auch bin ich in den Genuss des Spas gekommen und es tat so unglaublich gut! Abends wurde ich durch eine Art Teich Labyrinth geführt, auf dem Wasser und am Weg sind Fackeln aufgebaut, alles ist ruhig und leise Musik spielt im Hintergrund, während man zum Spa geführt wird. Die Behandlung war sehr wohltuend, gerade da man vorher professionell gefragt wird, welche Regionen bevorzug und welche Ausgelassen werden sollen.

Danach ging es mit der Bar Chefin zum Cocktail mixen! Ein besonderer Aspekt ist auch hier, das dem Resort viel daran gelegen ist, möglichst viele Produkte von der Insel zu nutzen, wie zum Beispiel den Rum oder die Früchte.

In dieser Destination verbrachte ich zwei Nächte, bis es weiter ging nach Koh Phangan.

styficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuistyficial_anantara_kohsamuiWeitere Infos zum Anantara in Bophut, bekommst du: hier.

xx, Lilly

 

Leave a Comment

THAILAND, TRAVEL W/ ANANTARA: LAWANA

anantara_styficial_thailand

Hey meine Liebsten,

Momentan könnte ich jeden Tag zum Flughafen fahren und einfach direkt zurück fliegen! Wie ich in meinem Thailand Posting erwähnte, bin ich in den Genuss gekommen drei Destinationen der Anantara Resorts zu besuchen 🙂

Vorab möchte ich euch kurz aufzeigen, was das Anantara sehr besonders macht und warum es ein unglaublich entspannter Aufenthalt war. Der Spirit der Resorts ist sehr friedlich und naturverbunden. Es ist kein glatter Luxus der einem geboten wird, jedes Möbelstück, jede Dekoration und jegliche kulinarischen Köstlichkeiten sind sehr durchdacht und dem Land und der Region angepasst. Das gibt ein unglaublich liebevolles Gesamtbild, welches einen jeden Tag neu überrascht und man sich zwar in einem Resort aufhält, dem Ort jedoch sehr verbunden ist.

Ich war auf Koh Samui in zwei Hotels von Anantara, dem Lawana und dem Bophut.

Anantara Lawana, Koh Samui

Das erste Resort auf unserer Reise war das Anantara Lawana auf Koh Samui. Es liegt an Chaweng Beach, hier tummelt sich das Leben auf Samui: Bars, Clubs, Restaurants und Malls. Das eine Ende des Strandes ist gespickt von Premium- und Luxusunterkünften, natürlich befindet sich hier auch das Anantara, also keine Angst, die Ecke ist angenehm ruhig und trotzdem nicht weit vom Trubel 🙂

Was mir in allen Resorts aufgefallen ist, ist das unglaublich herzliche und aufmerksame Personal! Von jeder Position wird man von jedem aufrichtig freundlich begrüßt und nach dem Wohlbefinden gefragt. Auch wenn die Thais für ihr positives Gemüt bekannt sind, ist es nicht selbstverständlich das einen selbst die Reinigungskraft so offen und fröhlich morgens begrüßt und man nicht das Gefühl hat, es sei gestellt. Somit kann man all die schönen Dingen auch besonders gut geniessen und hier macht sich der Gedanke der Verbindung zur Region wieder bemerkbar, dass das Team Freude an der Arbeit hat, anders lassen sich die positiven Vibes nicht erklären!

Im Zimmer angekommen, war ich sehr beeindruckt von der Einrichtung des Zimmers. Ich würde es als Hamptons Stil bezeichnen mit einem asiatischen Twist, nicht zu viel und nicht zu wenig! Man wird mit lokalen Köstlichkeiten begrüßt und erhält direkt ein kleines Booklet um sich mit diesen bekannt zu machen. Das Zimmer war in einem doppelstöckigen Bungalow, wir waren im ersten Stock, somit hatten wir diese tollen Terrasse. Mit Ventilator und von allen Seiten mit Moskitonetzen geschützt, kann man hier Abends den Tag perfekt ausklingen lassen oder sich mit einem Buch zurück ziehen. Das Bad ist mit einer wahnsinnig großen Badewanne ausgestattet, schaut mal auf dem Foto! Man fühlt sich wie in der Kindheit wo einem der Badewannenrand noch bis zum Hals ging – ebenso ist das Bad mit einer Dusche ausgestattet. Das Housekeeping kommt zweimal am Tag, gegen Abend lassen sie vom Bett die Netze herunter, schreiben einen persönlichen Gruß auf ein Blatt und dimmen die Lichter, einfach sehr persönlich und liebevoll!

Der Strandabschnitt ist natürlich sehr gepflegt, ebenso der Pool! Bilder sagen mehr als tausend Worte 🙂

Am nächsten Tag ging es bereits in das nächste Anantara Resort nach Bophut, die Überfahrt wurde ganz selbstverständlich organisiert – es gab morgens einen netten Anruf, wann man denn gerne los fahren möchte. Du bist im Anantara sehr gut aufgehoben und das Team kümmert sich um vieles, bevor man selbst es tut, sei es auch das Taxi wenn man raus fährt, es braucht nur einen kurzen Anruf und man wird in der Lobby bereits erwartet – Service to the fullest!

Falls ihr auch gerade euren Koh Samui Aufenthalt plant und Fragen habt, schreibt mir gern 🙂 Vielen Dank an das Anantara Team für die Kooperation und den unvergesslichen Aufenthalt.

Mehr Infos zum Anantara Lawana Resort & Spa, findest du hier.

In den nächsten Tagen kommt mein Post zum Anantara Bophut auf Samui, stay tuned!

anantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailandanantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailand anantara_styficial_thailand

Kisses, Lilly.

Leave a Comment